Berliner Wasserbetriebe als Kooperationspartner

Aus dem Abwasser des angrenzenden Pumpwerkes der Berliner Wasserbetriebe können bis zu 0,8 Megawatt Wärme entnommen werden. Diese kann genutzt werden um Wärme aber auch Kälte zu erzeugen und wird in ein Nahwärmenetz eingespeist, welches im Zusammenhang mit dem Umbau der Holzmarktstraße verlegt wird. Die Kälteerzeugung ist ein wichtiger Aspekt in Bezug auf die Kühlung der Gebäude sowie der benötigten Serverräume. 

Doch auch die Wasserbetriebe sind Abnehmer. Im Hochsommer, wenn viel Strom anfällt, aber weniger Strom am Holzmarkt benötigt wird und die Pumpenanlagen der Wasserbetriebe ebenfalls Hochbetrieb haben, können die Wasserbetriebe mit diesem “überschüssigen“ Strom ihre Ökobilanz verbessern.

Technische Details

[haelfte]

Abwasser hat im Sommer wie im Winter ca. 16-18 Grad Celsius

  • Wird über Wärmetauscher auf 50 Grad Nutzwärme gebracht
  • Kann zur Kühlung im Sommer und Wärmeversorgung im Winter verwendet werden

[/haelfte]

[haelfte]

Eigenschaften

  • Der Kanal hat ein Maulprofil mit DN 2000
  • Trockenwetterspitzenabfluss von 193 l/s (durchschnittlich 130l/s)

[/haelfte]